Hilfsnavigation

Aktivitäten

Erfahrt mehr über unsere laufenden sowie abgeschlossenen Projekte.

Euer Auftrag ist unser Ziel!

Alle an einem Tisch
Jugendlich schauen um die Ecke- Foto Fotolia

So erreichst Du uns

Kontaktrandbox - Hand mit Computermaus
Sarah Herz
1. Vorsitzende
Kinder- und Jugendparlament
Markt 1
01968 Senftenberg
Adresse über Google Maps anzeigen

Telefon: 03573 701-250 
Telefax: 03573 701-107 
Kontaktformular »

Senftenberger Gymnasiasten als Stadtplaner

29 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe zwölf des Friedrich-Engels-Gymnasiums in Senftenberg waren in dieser Woche für zwei Stunden Stadtplaner. Gespielt wurde das Spiel „Stadtspieler Jugend“. Dieses war von Jugendlichen aus den Pilotkommunen des Projekts „Kinderfreundliche Kommune“ entwickelt worden. Mit Hilfe dieses Spieles sollen sich Kinder und Jugendliche mit ihrer Stadt auseinandersetzen und Gedanken äußern, welche Dinge ihnen in der Stadt gefallen, was ihnen fehlt und was sie sich zukünftig für ihre Stadt wünschen.

Ideen für „Kinderfreundliche Kommune“, die Senftenberg mit Hilfe eines Spiels entwickelt

Auf dem Stadtplan von Senftenberg entstanden im Gymnasium mit Hilfe des Spiels neue, kreative Ideen. Aber auch bereits bestehende Angebote wurden im Spiel ausgebaut und weiterentwickelt. Als Gast konnte sich Bürgermeister Andreas Fredrich davon überzeugen, dass sich die Jugendlichen neben den eigenen Interessen auch mit Fragen des Zusammenlebens, mit Angeboten für Kinder oder der Weiterentwicklung des Tourismus beschäftigten. 

Bürgermeister Andreas Fredrich fasst zusammen: „Beispielsweise wurde der Senftenberger Bahnhof angesprochen, der keinen einladenden Eindruck erweckt. Dem kann ich nur zustimmen. Es sind leider nicht alle Ideen umsetzbar, aber einige interessante Vorschläge und Anregungen nehme ich aus dieser Veranstaltung auf jeden Fall mit. Ich freue mich, dass sich die Jugendlichen mit Engagement beteiligen und Ideen für ihre Stadt entwickeln.“

Erstmals war das Spiel vom Senftenberger Kinder- und Jugendparlament im November 2013 bereits getestet worden. Geplant ist, das Spiel „Stadtspieler Jugend“ in weiteren Senftenberger Schulen und Jugendeinrichtungen zu spielen, um weitere Ideen und Anregungen zu erhalten.

 
Stadtspielplan für eine kinderfreundliche Kommune
Stadtspielplan für eine kinderfreundliche Kommune


Der Stadtspielerplan stellt Senftenberg in vereinfachter Form dar. Die Kinder und Jugendlichen, aber auch Erwachsene haben dann die Möglichkeit ihre Ideen und Erfindungen auf dem "Spielbrett" zu verteilen. Neue Projekte werden geschaffen und alte aufgefrischt, so dass ein neues, noch kinderfreundlicheres Senftenberg entsteht. Am Ende ist das Spielbrett voller Knetfiguren und mit bunten Kärtchen versehen. 

 

Gymnasiasten spielen im Beisein des Bürgermeisters das Stadtspiel der Kinderfreundlichen Kommune

Es gab insgesamt 3 Spielertische und an jedem gab es andere interessante Gedanken. Der Bürgermeister war begeistert von der Kreativität der Schüler. Er nahm viel neue Ideen mit und das Kinder-und Jugendparlament beschäftigt sich nun mit der Auswertung der Entwürfe für eine kinderfreundlichere Stadt Senftenberg. Die Ergebnisse werden dann der Stadt vorgelegt und vielleicht erkennt der eine oder andere sein Projekt wieder, wenn er durch die Stadt läuft.